Wenn Sie nach dem Echten trachten…

…sollten Sie sich mal in einer der Trachten-Boutiquen rund um den Tegernsee umschauen oder gleich zur Dirndl-Schneiderei, zum Hutmacher oder Lederhosen-Macher gehen.

Doch vorab informieren Sie sich vielleicht über die entscheidenden Feinheiten, denn Tracht ist nicht gleich Tracht. Hier in der Gegend trägt man die sogenannte „Miesbacher Tracht“ – auch wenn die Tegernseer gern von der „Tegernseer Tracht“ sprechen –, die Kreisstadt Miesbach gilt sogar als Wiege der Trachtenbewegung. Dank der zahlreichen Trachtenvereine und der Pflege dieser textilen Kultur ist die „Miesbacher Tracht“ weltweit zu einem Symbol für Bayern, ja für ganz Deutschland geworden.

Signifikantes der Frauen- und Mädchentracht

Dirndl und Frauen tragen das Leiblgwand oder Spenzergwand mit langem Arm, einen gleichfarbigen Rock mit weißer Bluse und Schürze, weiße Seidenstrümpfe und schwarze Leder-Trachtenschuhe. Typische Farben für Rock und Mieder sind Blau oder Weinrot. Ursprünglich streng unterschieden wird in der Ausgestaltung nach unverheirateten und verheirateten Frauen. Bei hohen kirchlichen Festen und besonderen Vereinsfesten tragen verheiratete Frauen in der Regel ein Miedergwand, den sogenannten Schalk mit einem schweren Mieder, Seidenwäsche und Schnurhut, einen wadenlangen Rock mit weißer Schürze, dazu schwarze Lederschuhe und schwarze Seidenstrümpfe.

Signifikantes der Burschn- und Männertracht

Der aus Hasenhaar oder Wolle hergestellte Miesbacher „Scheibling“ ist der Hutform der Melone nachempfunden. Das Hemd mit (initialen-besticktem) Steg ist aus weißem, aber auch elfenbeinfarbenem Leinen und mit Perlmuttknöpfen versehen. Die königsblaue oder rosafarbene Seidenkrawatte gibt den Farbtupfer. Am schönsten ist die maßgeschneiderte Lederhose aus Hirschleder mit Hosenträgern und der typischen moosgrünen Auszier. Die Miesbacher Weste (Gilet) aus rot eingefasstem, grünen oder lila Samt oder Filz mit einem Rücken aus schwarzer Seide und die dunkelgraue, hellgraue oder graubraune Miesbacher Joppe verleihen eine elegante Note. Dunkelgraue, bis zum Knie reichende Wollsocken mit dunkelgrünem Umschlag und Schuhe aus schwarzem Leder runden die männliche Tracht ab. Die Schuhe der Burschn haben übrigens im Absatz ein Eisen, um beim Plattln einen richtigen Stampfer auf den Holzboden setzen zu können 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*